Zeit für den Geist
Thomas Röttcher - Curriculum Vitae

Archiv für die Kategorie „Kurioses“

Seit kurzem darf auch ich mich zu den stolzen Besitzern eines “Smartphones” rechnen (nein, keines IPhones, weil ich Apples rigide Firmenpolitik und deren Hardwaremonopol nicht auch noch unterstützen möchte).

Ehrlich gesagt, ich bin baff, was sich in den letzten Jahren im Bereich mobiler Kommunikation getan hat. Mein Handy ist tatsächlich zu einem portablen Minibüro mutiert mit einer Funktionsbreite, von der ich als Journalist vor kurzem noch kaum zu träumen wagte: E-Mails abrufen und senden, im Internet rechechieren, Newsreader abonnieren, E-Books lesen, hochauflösende Fotos und Filme machen, Routen planen und durch die Lande navigieren (und das sogar mit sogenannten Augmented-Reality-Apps), soziale Netzwerke und Messenger wie etwa Skype nutzen, Online-Banking auch unterwegs, Dokumente und sogar Barcodes scannen zur Produktidentifikation, ja selbst Sprach- und Musikerkennung ist inzwischen mit erstaunlich hoher Trefferquote möglich (eine SMS zu diktieren ist äußerst praktisch) – und, man glaubt es kaum: Telefonieren kann man mit dem Ding auch noch. All das endlich mit einem einzigen Kleingerät, zu erschwinglichen Konditionen. Meine Freude zu Beginn war riesig.

Doch dann kam die Ernüchterung: Die Sache hat nämlich einen Haken. Um nicht zu sagen, einen Riesenhaken. Diesen Beitrag weiterlesen »

bildzeitung_01-beschnitten

Quelle: Bildzeitung vom 6. Juli 2011

Not macht erfinderisch, jüngst sogar die Bundesregierung. Wegen des Pflegekräftenotstands verabschiedete man am vergangenen Montag kurzerhand und ohne großes Aufsehen eine Gesetzesänderung, welche die Kompetenzen der Behörden erweitert bzw. verlagert. So etwa sollen Polizisten mit sofortiger Wirkung Altenheimen unter die Achseln greifen.

Einem Fotoreporter gelangen diese Schnappschüsse umgehend nach Inkrafttreten der Novelle. Sie zeigen motivierte Beamte im Dienst, wie sie einen älteren Herrn freundlich befördern, diesen ohne Zeitdruck betreuen und sogar Fotos von ihm schießen. Die Polizei, endlich wieder Freund und Helfer!

Aber halt, irgendetwas stimmt nicht. Hält der Opa nicht einen “Gegen Stuttgart 21″-Aufkleber in der Hand? Und was soll der Titel “Rentner-Demo gegen S21″? Diesen Beitrag weiterlesen »

Kein Aprilscherz: Zum 12. Mal wurden gestern Abend die deutschen “BigBrotherAwards” an besonders aktive Datenschutzfrevler verliehen. Eingefunden hatten sich zu diesem festlichen Anlass ca. 300 Gäste in der Hechelei in Bielefeld (ja, die Stadt existiert tatsächlich, allen Verschwörungstheorien zum trotz – ich konnte mich persönlich davon überzeugen ;-)), darunter auch die Juroren (u. a. vom Chaos Computer Club) und die Verantwortlichen vom Foebud e. V., welcher die Preisverleihung alljährlich organisiert.

Die Preise gingen dieses Jahr an: Diesen Beitrag weiterlesen »

Seit gestern abend, genauer seit heute früh, wissen wir, dass zwei, wenn nicht gar fünf Reaktoren nach dem Erdbeben in Japan eine Kernschmelze droht – mit allen Konsequenzen eines Super-GAUs, der das bisher Zerstörte in den Schatten stellen könnte. Bei allem Mitgefühl für die dort lebenden Menschen fragt man sich dennoch, wie der Inselstaat überhaupt auf die Idee kommen konnte, in dieser erdbebengefährdeten Region derart viele Kernkraftwerke zu errichten – wo eine größere Katastrophe doch nur eine Frage der Zeit sein konnte! Warum das Schicksal auf diese Weise herausfordern?

Erwartete Ausbreitung des Tsunami, der vor allem Japan traf (Bild: National Oceanic and Atmospheric Administration)

Erwartete Ausbreitung des Tsunami, der vor allem Japan traf (Bild: National Oceanic and Atmospheric Administration)

Ausgerechnet Japan, kommt einem in den Sinn, das doch schon vor rund 65 Jahren die vernichtende Gewalt der Atomenergie erleben musste! Und scheinbar auch nichts daraus lernte. Schlimmer noch: Diesen Beitrag weiterlesen »

Unser Herr Verteidigungsminister, das ist so einer. Nicht nur, dass er einfach einen Artikel aus der FAZ zur Einleitung seiner Doktorarbeit machte. Nein, er “vergaß” auch noch, den Namen des Autors und die Quelle zu benennen. Und das 2006, wo er bereits mitten im Politgeschäft aktiv war. Was soll man davon halten?

Auch aus der Neuen Zürcher Zeitung soll er etwas übernommen und dabei Urheberrechte verletzt haben, was die Schweizer sogleich demütigend auszuschlachten wissen und vom Freiherr eine Entschuldigung einfordern.

Klar, nie war es so einfach wie in Zeiten des Internets, Texte zu klauen. Es war aber auch nie so leicht, lieber Herr zu Guttenberg, zu überprüfen, ob ein Text geklaut ist!

Ist das nun das Ende seiner politischen Karriere? Diesen Beitrag weiterlesen »

Was hat sie sich im Vorfeld des Eurovision Song Contest nicht alles anhören müssen: Wie ein schwedischer Sprachtherapeut klänge sie, der Ali G. versucht zu imitieren, so die einen und titulierten sie als Dialekt-Desaster. Andere erinnere ihre Aussprache an die eines australischen Outbackbauern. Auf der Bühne bewege sie sich wie ein “demenzkrankes Pferd”, schrieb jemand in einem Forum, im Rampenlicht zappele “Miss Kiss Kiss Belanglos” spastisch vor sich hin, meinte gar der FOCUS in der Besprechung ihres ersten Albums.

Doch dann hat sie’s allen gezeigt und in Oslo gewonnen, nachdem ihre Single “Satellite” zuvor die deutschen Charts gestürmt hatte: Lena Meyer-Landrut, das neue deutsche Fräuleinwunder. Niemand polarisierte die Medienlandschaft in letzter Zeit mehr mehr als die 18-Jährige, niemand spaltete die Nation derart in zwei Teile.

Derweil gibt es genügend Belege, dass es gerade das Schräge, das vermeintlich “Gesponnene” ist, das fasziniert und dazu verführt, die Massen “mitzureißen”. Diesen Beitrag weiterlesen »

Am 1. April 2009 hatte ich Sie, liebe Leserin, lieber Leser, an dieser Stelle verschaukelt. In diesem Jahr gehe ich vice versa vor und trage hier kreative Beiträge zusammen, in denen Sie heute von anderen hochgenommen wurden: Diesen Beitrag weiterlesen »

Nach dem weitreichenden Klimagate-Skandal (ein umfassender Überblick findet sich z. B. in FOCUS MONEY) und den jüngsten Fehlinterpretationen der Gletscherschmelze seitens des “Weltklimarats” (siehe meinen letzten Blogbeitrag) hält uns die Wissenschaft laufend neue Schoten vor, die nicht selten erst auf den zweiten Blick als solche ersichtlich sind. Anhand dreier Beispiele der zurückliegenden drei Tage soll dies verdeutlicht werden: Diesen Beitrag weiterlesen »

Haben Sie’s bemerkt: Die Schweinegrippe* ist weitestgehend aus der Medienberichterstattung verschwunden (sieht man einmal von Oliver Pochers Selbstvermarktung anlässlich seiner vermeintlichen Infektion ab). Seltsam, wo wir doch angeblich mitten in einer Pandemie stecken – und US-Präsident Obama deshalb sogar den nationalen Notzustand ausgerufen hatte. Mag es womöglich daran liegen, dass die “Autoritäten” der aufkeimende Widerstand gegen umstrittene Impfstoffe und vermutete Zwangsimpfungen zu heiß geworden ist, vielleicht sogar Angst aufkam, der dösenden Masse könnten noch ganz andere Widersprüchlichkeiten auffallen?

Tatsächlich schwelen so einige Brände mehr oder weniger im Untergrund: Diesen Beitrag weiterlesen »

Nach Redaktionsschluss des letzten Artikels über Michael Jacksons vorgetäuschten Tod sind nun weitere Indizien aufgetaucht, die noch deutlicher dafür sprechen, dass Jacko gar nicht anders kann als noch zu leben. Es scheint fast, als habe er alles von langer Hand vorbereitet: Sein Kontakt mit Gunther von Hagens, dem Plastinierer der “Körperwelten”, erklärt Jacksons Coup mit der ihn ersetzenden Wachsfigur noch schlüssiger: Vermutlich wollte er wichtiges Know How abgreifen, ohne dass es jemandem auffällt.

Im Juni präsentierte er überraschenderweise seine Kinder erstmals ohne Maske der Öffentlichkeit (man will gar nicht so weit denken, auch das als Teil eines perfiden Plans zu sehen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Millionen verfolgten gestern die Trauerfeierlichkeiten anlässlich der Bestattung Michael Jacksons. Heute nun sickerte durch, dass der King of Pop erstaunlicherweise noch leben, ja sich sogar bester Gesundheit erfreuen soll! Manch ein kritischer Beobachter, welcher z. B. erst kürzlich noch Mitschnitte eines quicklebendigen Michaels bei Tanzproben zu Gesicht bekam, glaubte bereits zu ahnen, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugehen könne. Die Nachricht war für unsere Redaktion jedenfalls derart schockierend, dass sich gleich nochmal eine Schweigeminute einstellte, denn auch wir waren ja wohl der Ente von seinem Tod aufgesessen. Aber der Reihe nach. Was war geschehen?

Diesen Beitrag weiterlesen »

Protestbanner gegen die drohende Internetzensur

Protestbanner mit dem Konterfei unserer Familienministerin gegen die drohende Internetzensur

Ursula von der Leyen hat nachweislich gelogen, was “Kinderpornographie im Internet” angeht, das steht inzwischen fest. “Weder hat man sich mit den gesetzlichen Grundlagen anderer Nationen beschäftigt, noch hat die Bundesregierung versucht herauszufinden, wo Server mit Kinderpornographie stehen. Und die ausländischen Listen wurden ebenfalls nicht überprüft”, schreibt Thomas Knüwer in seinem Handelsblatt-Weblog. Der Internetaktivist Lutz Donnerhacke will sogar insgesamt 13 Lügen der “Zensursula”, so der rasant im Netz verbreitete Spitzname unserer Familienministerin, entlarvt haben. Diesen Beitrag weiterlesen »

Taten sprechen Bände: Der Vorstoß von Familienministerin von der Leyen, pauschal den Zugriff auf bestimmte Internetseiten zu verwehren, stößt auf großes Unverständnis – nicht nur bei Experten. Mehr als 100.000 Menschen (!) haben inzwischen eine Online-Petition mitgezeichnet, die sich klar gegen das Sperren ausspricht (ich berichtete). Weil es technisch keinen Sinn ergibt, und administrativ wie psychologisch äußerst problematisch ist, schreibt auch Netzpolitik.org in dem Beitrag “Warum es um Zensur geht”.

Auch in anderen europäischen Ländern gibt es Zensurbestrebungen, das Internet betreffend Diesen Beitrag weiterlesen »

September 2017
M D M D F S S
« Sep    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Bücher im zeitgeist-Verlag

Das zeitgeist-Printmagazin
Topseller im zeitgeist-Verlag
zeitgeist auf Facebook!

Facebook-Logo

Anzeige
Beliebt (letzte 180 Tage)
  • No results available
Translator
Anzeige

Anzeige
Letzte Kommentare
  • Helma: Ich habe viel recherchirt und nichts gefunden, was für eib Fake seines Todes spricht. Im Gegenteil, ich denke...
  • Steve: Im Prinzip ganz einfach: quit pro quo. Will ich etwas für mich haben, muß ich etwas geben. Das Universum als...
  • Kai: Also, bei mir funktionieren die Bestellungen, egal ob im finanziellen Bereich, im partnerschaftlichen Bereich...
  • Mein Idol Michael: Hi Leute, ich habe alle Kommentare gelesen! Ein gewisser Michael Jackson hat ein...
  • Celine MJ I LOVE YOU: Hey Michael und alle zusammen, ich weiß nicht ob ich es glaube das es Kommentare gibt wo du...
Anzeige